20.04.2014

Feiertag

Hoi mein Schatz

Letztes Jahr warst du hier bei uns. Wir hatten einen Osterbrunch und du hast es richtig genossen.
Wir schwatzten und lachten und keiner am Tisch hätte gedacht, dass es die letzten Ostern mit dir wären.
Ich habe lange Angst gehabt vor diesem Tag, ein Feiertag mehr der für mich nie mehr so sein wird wie er war. Es ist schwierig für mich zu akzeptieren, dass diese Tage auf die sich alle freuen die Schlimmsten in meinem Jahr sind. Ich versuche sie irgendwie zu ignorieren und dennoch deinem Bruder gerecht zu werden. Ich befürchte dies ist ein Spagat der mir nicht so richtig gelingen will.
Ich habe diese Woche dein " Grab" frisch gestaltet, dies gibt mir das Gefühl dir ein wenig näher zu sein. Meine Traurigkeit ist dort, wo du bist ein wenig gelindert, nur das Gehen fällt mir dann jeweils schwer. Nach wie vor ist es für mich nicht möglich Alltag zu Leben. Natürlich funktioniere ich, versuche nicht all zu sehr zu belasten. Dennoch Alltag in mir selber finde ich nicht. Dieses Gefühl seit dem 7. September nur noch zu Leben um darauf zu warten dich wieder zu sehen ist stetig da. Alles was ich tue und denke gilt für mich nur zur Überbrückung bis zu jenem Tag. Mir ist bewusst, dass dieser noch Jahrzehnte auf sich warten lassen kann, dennoch ich befinde mich in der Warteschleife. Du musst dir das so vorstellen: du rufst bei deinem Telefonanbietern an und landest in der Warteschleife. Während dir die dümmliche Musik des Anbieters ins Ohr dudelt, läufst du in der Wohnung rum. Du verräumst da eine Kleinigkeit, wäscht noch eine Tasse ab und surfst danach ein wenig im Internet. All das tust du im Bewusstsein sobald die Musik aus, hast du dein Ziel erreicht, du kannst dein Anliegen vorbringen. So lebe ich, manchmal habe ich Spass, manchmal bin ich traurig, manchmal plane ich für die Zukunft. Halt eine Warteschleife bis ich wieder bei dir bin.

Liebe Grüsse
Mam


Kommentare:

  1. Ostern 2013, die schönsten die ich erleben durfte.
    Ich denke oft an Dich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe L.
      Es bedeutet mir so viel zu wissen, dass ihr hier schöne Stunden verbrachtet und ihr glücklich wart.

      Löschen